Umgang mit der Corona-Pandemie im MRC

Update 19.10.2020

Mit dem Ausrufen der Pandemiestufe 3 in Baden-Württemberg, verbunden mit einer Verschärfung der Corona-Verordnung (https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/201018_CoronaVO_konsolidierte_Fassung_ab_201019.pdf) sind ab 19.10.2020 in allen Vereinsstätten des MRC Ansammlungen von mehr als 10 Personen untersagt.

Dies betrifft alle geschlossenen Räume, die Bootshallen und Bootsplätze, sowie die Steganlagen und den Weg dorthin.

Die maximal zulässigen Personenzahlen in geschlossenen Trainingsräumen sind der folgenden Tabelle zu entnehmen. Zur Vereinfachung werden die Zahlen im Gruppentraining und im freien Training angeglichen. Sie richten sich nach der neuen Höchstgrenze von 10 Personen sowie den verfügbaren Geräten (bzw. verfügbaren Plätzen im Ruderbecken).

 

Trainingsort

Trainingsangebot

Gruppentraining Max. zulässige Personenzahl        

Freies Training Max. zulässige Personenzahl

Bootshalle Althein

Ergometer (10 Geräte)

10

10

Bootshalle Rhein

Ergometer (8 Geräte)

8

8

Fitnessraum Rhein

Krafttraining, Gymnastik

10

10

Ruderbecken

Rudern (2 Plätze), Spinning Bikes (2 Geräte)

4

4

 

Um die Grenze von 10 Personen nicht zu überschreiten, ist beim Rudertraining auf ein versetztes An- und Ablegen und auf eine versetzte Bootspflege zu achten.

Ab 19.10.2020 gilt außerdem in allen Vereinsstätten die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Der Mund-Nasen-Schutz darf zum Training an/auf den Geräten bzw. in den Booten, zum Essen und Trinken und in den Duschen abgenommen werden. Diese Regelung gilt solange, bis die 7-Tages-Inzidenz in Mannheim wieder unterhalb von 50/100.000 Personen liegt.

Alle anderen Regelungen, wie Abstands- und Hygieneregeln sowie Zutrittsverbote behalten ihre Gültigkeit. Geschlossene Räume und die Bootshallen müssen bei Nutzung regelmäßig gelüftet werden.

Der Aufenthalt in den Umkleiden und Duschen ist auf das nötigste zu beschränken und soll so kurz wie möglich sein.

Trotz einiger Einschränkungen finden hoffentlich alle Freude und Entspannung beim Sport!

 

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 17.10.2020

Die Stadt Mannheim hat als Reaktion auf den Anstieg der 7-Tages-Inzidenz über 50 eine ab 17.10. geltende Allgemeinverfügung erlassen (https://www.mannheim.de/sites/default/files/2020-10/201015%20Allgemeinverf%C3%BCgung.pdf), deren Regelungen über die Corona-Verordnungen des Landes hinausgehen.

Gemäß 2.e) ist im öffentlichen Raum zu gewährleisten, dass es zu keinen Ansammlungen von mehr als 10 Personen kommt. Sollte die 7-Tages-Inzidenz länger als 7 Tage über 50 bleiben, reduziert sich diese Personenzahl gemäß 3.c) auf 5. Dies  betrifft insbesondere den Bootsplatz am Rhein und den Weg zu den Steganlagen an beiden Standorten. Alle Mitglieder sind verpflichtet, das An- und Ablegen sowie die Bootspflege entsprechend zu organisieren.

Des Weiteren dürfen sich im Clubraum am Rhein und im Seminarraum am Altrhein max. 10 Personen gleichzeitig aufhalten, unter Einhaltung der allgemein gültigen Abstandsregeln. Wie in allen anderen geschlossenen Räumen ist auf regelmäßiges Lüften zu achten.

Im vom Verein organisierten Gruppentraining können Übungsleiter und Teilnehmer die einvernehmliche Entscheidung treffen, zeitweise einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die maximal zulässige Personenzahl in geschlossenen Trainingsräumen bleibt zunächst unverändert (siehe Tabelle). Parallel zum Gruppentraining ist kein freies Training gestattet.

 

Trainingsort

Trainingsangebot

Gruppentraining Max. zulässige Personenzahl        

Freies Training Max. zulässige Personenzahl

Bootshalle Althein

Ergometer

10

8

Bootshalle Rhein

Ergometer

8

8

Fitnessraum Rhein

Krafttraining, Gymnastik

20

8

Ruderbecken

Rudern, Spinning Bikes

4

2

 

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 10.10.2020

Der Vorstand und die Mitglieder des MRC stehen angesichts steigender Infektionszahlen vor der Herausforderung, das Training während der Wintermonate verantwortungsvoll zu organisieren und durchzuführen. Alle Aktivitäten im Verein können nur unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Bestimmungen stattfinden. Oberste Priorität hat dabei die Vermeidung von Infektionen.

Folgende Grundsätze sind stets zu beachten:

1. Zutrittsverbot zu den Vereinsstätten bei typischen Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Störungen des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, solange bis eine Corona-Infektion als ausgeschlossen gilt.

2. Zutrittsverbot zu den Vereinsstätten nach dem Aufenthalt in einem ausgewiesenen Risikogebiet, solange bis eine Corona-Infektion als ausgeschlossen gilt.

3. Durch den Verein organisiertes Gruppentraining findet räumlich bzw. zeitlich getrennt, gemäß den aushängenden Belegungsplänen, statt. Die vom Verein autorisierten Übungsleiter sind gegenüber den Teilnehmern und anderen Mitgliedern weisungsbefugt. Sie sind für die Einhaltung der für das Gruppentraining maximal zulässigen Personenzahl und der anderen Corona-Bestimmungen verantwortlich.

4. Freies Training in geschlossenen Räumen ist ausschließlich zu Zeiten gestattet, in denen kein Gruppentraining vorgesehen ist. Die max. zulässige Personenzahl für freies Training gemäß Aushang ist einzuhalten. Beim freien Rudertraining ist auf zeitlich versetztes An- und Ablegen zu achten.

5. Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln.

6. Regelmäßiges Lüften durch Öffnen der vorhandenen Fenster, Türen und Tore während des Trainings in geschlossenen Räumen.

 

Belegungspläne für das Winterhalbjahr hängen in der jeweils aktuellen Fassung an allen Trainingsorten aus und sind hier abrufbar. Die maximal zulässige Personenzahl in geschlossenen Räumen richtet sich nach den gültigen Verordnungen, zur Verfügung stehenden Geräten und im freien Training zusätzlich nach einer Risikobewertung durch den Vorstand. Die maximal zulässige Personenzahl auf den Bootsplätzen richtet sich den gültigen Verordnungen und beträgt aktuell 20.

 

Trainingsort

Trainingsangebot

Gruppentraining Max. zulässige Personenzahl        

Freies Training Max. zulässige Personenzahl

Bootshalle Althein

Ergometer

10

8

Bootshalle Rhein

Ergometer

8

8

Fitnessraum Rhein

Krafttraining, Gymnastik

20

8

Ruderbecken

Rudern, Spinning Bikes

4

2

 

Jedes Training auf den Ruderergometern muss analog zum Rudern auf dem Wasser im elektronischen Fahrtenbuch dokumentiert werden.

Jedes Training im Fitnessraum oder im Ruderbecken am Rhein muss in den ausliegenden Listen dokumentiert werden. Die Daten werden nach ca. 4 Wochen vernichtet.

Zur Teilnahme am Gruppentraining „Breitensport Erwachsene“ (Mo, Do, So) ist die vorherige Anmeldung via Online-Liste obligatorisch. Die in der Liste aufgeführten Regelungen sind zu beachten.

Der Vorstand bittet außerdem um Beachtung, dass das Training in den Vereinsstätten des MRC auf eigene Verantwortung, bei Minderjährigen in der Verantwortung der Eltern erfolgt. Eine Missachtung der Corona-Bestimmungen kann mit einem vorübergehenden Ausschluss vom Training geahndet werden.

Eine Anpassung der Bestimmungen aufgrund der Pandemielage ist jederzeit möglich und wird über die MRC-Homepage, den Mail-Verteiler und per Aushang bekanntgegeben.

 

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 16.07.2020

In den letzten Tagen wird ein Anstieg der sogenannten Reise-assoziierten Corona-Infektionen in Deutschland beobachtet.

In Baden-Württemberg gilt daher seit dem 14. Juli die „Corona Verordnung Einreise-Quarantäne“ (https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/200714_SM_CoronaVO_Einreise-Quarantaene.pdf), die für Rückkehrer aus einem Corona-Risikogebiet in bestimmten Fällen eine 14-tägige Heimquarantäne vorsieht.

Die Einstufung als Risikogebieten orientiert sich an der unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html abrufbaren Liste des RKI. Aktuell werden z.B. Luxemburg, Ägypten, Serbien, die USA oder die Türkei genannt.

Personen, die aus einem der in der aktuellen Liste des RKI aufgeführten Länder nach Deutschland zurückkehren, ist der Zutritt zu den Vereinsstätten des MRC für 14 Tage untersagt, unabhängig von bestehenden Krankheitssymptomen.

Wir bitten um die Einhaltung dieser Regelung, um das Infektionsrisiko für alle Sporttreibenden weiterhin niedrig zu halten.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 01.07.2020

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung Sport (https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E90529976/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/CoronaVO%20Sport%20vom%2025.%20Juni%202020.pdf) ist ab sofort an beiden Standorten wieder Rudertraining in Mittel- und Großbooten gestattet. Das Eintragen in die Online-Liste zur Reservierung von Ergometern und Einern entfällt. Für Sitzsteuerleute werden am Rhein 2 Schutzvisiere zur freiwilligen Nutzung zur Verfügung gestellt.

Am Altrhein dürfen max. 8 Ergometer parallel unter Einhaltung des Abstands von mind. 3-4m sowohl im Freien als auch im Fitnessraum genutzt werden. Fenster und Türen sind für eine optimale Durchlüftung zu öffnen.

Am Rhein bleiben die Regelungen zur Nutzung der Ergometer, des Fitnessraums und des Ruderbeckens unverändert.

Für alle anderen geschlossenen Räume gilt weiterhin der Grundsatz, dass der Aufenthalt auf das nötigste beschränkt und so kurz wie möglich sein sollte. Unter dieser Maßgabe ist die Benutzung der Duschen und Umkleiden unter Einhaltung der Mindestdistanz von 1.5m wieder möglich. Auch hier ist auf eine gute Durchlüftung zu achten.

Gemäß der Corona-Verordnung vom 23. Juni (https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Corona...) sind im öffentlichen Raum Ansammlungen bis max. 20 Personen unter Einhaltung der Distanzregeln und ohne Anwesenheitsdokumentation erlaubt. Auf dem Bootsplatz am Rhein ist daher der Aufenthalt von bis zu 20 Personen unter Einhaltung des Mindestabstands von 1.5m gestattet. Diese Regelung gilt entsprechend für das Ruderzentrum Altrhein. Zusammensitzen nach dem Training oder gemeinsames Essen im Freien ist damit wieder möglich.

Der Vorstand weist nochmals darauf hin, dass auch bei Einhaltung aller Regeln ein erhöhtes Infektionsrisiko nicht sicher ausgeschlossen werden kann. Die Mitglieder werden ausdrücklich um ein umsichtiges Miteinander gebeten.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 18.06.2020

Die aktuell in Mannheim geltenden Corona-Verordnungen erlauben noch kein Training in Mittel- und Großbooten, abgesehen für Personen, die im selben Haushalt leben.

Ab sofort ist daher die Nutzung von Zweiern für Personen aus demselben Haushalt an beiden Standorten zulässig.

Am Rhein betrifft dies die Boote „Hans Joachim Fuhrmann“ und „Carl Franz“ nach einmaliger Freigabe durch die Ruderwartin Janine A. (ruderwart@mannheimer-rc.de), sofern ein Rhein-erfahrenes Mitglied mit Obleuteberechtigung an Bord ist.

Am Altrhein können Zweier ebenfalls durch Personen aus demselben Haushalt, nach Freigabe durch den Materialwart Hans B. (johannes.breitenbach@mannheimer-rc.de) genutzt werden.

Wegen der erhöhten Nachfrage wurde für die Nutzung der Ergometer am Rhein, des Einers „Breslau“ sowie der Übungs-Einer am Altrhein eine digitale Reservierungsliste erstellt (Link unter info@mannheimer-rc.de erhältlich). Die in der Liste eingetragenen Reservierungen sind für alle Mitglieder bindend. Die ebenfalls in der Liste vermerkten Ablegezeiten der Jugendabteilung stehen am Altrhein ausschließlich dieser Gruppe zur Verfügung.

Ab sofort kann auch das Ruderbecken im Boothaus am Rhein durch maximal 2 Personen parallel unter Einhaltung des maximal möglichen Abstands und bei geöffneten Fenstern und Türen genutzt werden. Das Eintragen in die ausliegende Anwesenheitsliste ist obligatorisch.

Der Vorstand weist nochmals darauf hin, dass vor allem in geschlossenen Räumen ein erhöhtes Infektionsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann.

Für alle Aktivitäten gelten weiterhin die folgenden Regeln:

  • Kein Betreten der Vereinsstätten bei typischen Krankheitssymptomen oder Kontakt zu einem Covid-19-Erkrankten innerhalb der letzten 14 Tage
  • Keine Nutzung der Sozialräume incl. Duschen oder anderer Räumlichkeiten, wie Fitnessräume, Ruderbecken oder Club-Raum
  • Gründliches Händewaschen vor jedem Betreten der Bootshäuser, insbesondere vor Nutzung des elektronischen Fahrtenbuches
  • Strikte Einhaltung des Mindestabstands von 1.5m (unter dieser Voraussetzung keine Pflicht für das Tragen einer Gesichtsmaske)

Wir bedanken uns für die bislang weitestgehend problemlose Einhaltung der getroffenen Regelungen.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 06.06.2020

Die seit 2. Juni geltende Corona-Verordnung für Sportstätten (https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E-1941356510/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/2020%2005%2022%20CoronaVO%20Sportstätten%20ab%202.%20Juni%202020.pdf)  erlaubt es, den Sportbetrieb im MRC weiter zu öffnen.

Am Rhein

kann ab Samstag, den 06.06. unter folgenden Voraussetzungen der Fitnessraum genutzt werden:

  • Max. 8 Personen dürfen gleichzeitig anwesend sein
  • Einhaltung der allgemeinen Distanz- und Hygieneregeln
  • Öffnen der Tür zum Fitnessraum, Öffnen der Fenster im Fitnessraum und am Eingang zum Clubraum
  • Benutzung des Ruderergometers ausschließlich zum kurzen Warmfahren
  • EIntragen in die ausliegende Anwesenheitsliste

Auf das gründliche Reinigen der Geräte nach Benutzung mit dem zur Verfügung gestellten Flächendesinfektionsmittel ist zu achten.

Das Ergometer-Training darf ab 06.06. auf maximal 8 Geräten parallel auf den bestehenden Bodenmarkierungen sowohl in der Bootshalle als auch auf dem Bootsplatz erfolgen. Eine Eintragung in das elektronische Fahrtenbuch efa (Ergo1 bis Ergo 8) ist ebenso obligatorisch, wie die gründliche Reinigung der Griffe vor und nach dem Training. Die Bootshallentore sind während des Ergometer-Trainings in der Halle zu öffnen.

Das Rudern am Rhein ist weiterhin nur im Gig-Einer „Breslau“ für Obleute unter einmaliger Voranmeldung bei unserer Ruderwartin Janine A. (ruderwart@mannheimer-rc.de) möglich. Nachfolgend sprechen die Nutzer die Trainingszeiten selbstständig ab.

Das Training im Fitnessraum und auf den Ergometern sowie die Nutzung des Einers erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Vorstand weist ausdrücklich darauf hin, dass vor allem in geschlossenen Räumen ein erhöhtes Infektionsrisiko trotz der getroffenen Abstands- und Hygieneregeln nicht sicher ausgeschlossen werden kann. Insbesondere chronisch vorerkrankte und ältere Mitglieder sollten daher besonders vorsichtig sein.

Am Altrhein

können auch weniger geübte erwachsene Mitglieder, die an einem der Kurse teilgenommen haben, gemäß der am Ende der Kurse ausgesprochenen Empfehlung im Einer auf dem Altrhein rudern.

Die Zuteilung des Materials erfolgt vor der ersten selbstständigen Nutzung durch unseren Materialwart Hans B. (johannes.breitenbach@mannheimer-rc.de). Nach Zuteilung eines Einers und von Skulls sprechen sich die Nutzer selbstständig untereinander ab. Die Ausfahrten erfolgen gem. den Bestimmungen in der Ruderordnung und in der Sicherheitsrichtlinie (abrufbar auf der MRC-Homepage) auf eigene Verantwortung.

Eine Kollision mit den Terminen der Jugendgruppe ist zu vermeiden. Weitere Infos hierzu folgen fortlaufend von den verantwortlichen Mitgliedern der Ruderleitung.

Die Jugendlichen rudern in Kleingruppen bis maximal 10 Personen unter Aufsicht eines Übungsleiters ausschließlich im Einer.

Für alle Aktivitäten gelten weiterhin die folgenden Regeln:

  • Kein Betreten der Vereinsstätten bei typischen Krankheitssymptomen oder Kontakt zu einem Covid-19-Erkrankten innerhalb der letzten 14 Tage
  • Keine Nutzung der Sozialräume incl. Duschen oder anderer Räumlichkeiten, wie Fitnessräume, Ruderbecken oder Club-Raum
  • Gründliches Händewaschen vor jedem Betreten der Bootshäuser, insbesondere vor Nutzung des elektronischen Fahrtenbuches
  • Strikte Einhaltung des Mindestabstands von 1.5m (unter dieser Voraussetzung keine Pflicht für das Tragen einer Gesichtsmaske)

Wir bitten die Mitglieder um die Einhaltung der getroffenen Regelungen, um einen wirksamen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten und nichtsdestotrotz eine breite Palette an sportlichen Aktivitäten zu ermöglichen.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 29.05.2020

Ab sofort ist am Altrhein wieder Ergometer-Training im Freien möglich, analog zum Rhein auf maximal 5 Geräten parallel und nach Eintrag in das elektronische Fahrtenbuch unter Ergo1 bis Ergo5.

Mit der am 2. Juni in Kraft tretenden, neuen Corona-Verordnung für Sportstätten planen wir am Rhein auch wieder Indoor-Angebote. Hierfür bitten wir noch um etwas Geduld.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 10.05.2020

Die ab 11. Mai geltende Corona-Verordnung für Sportstätten (https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten) erlaubt es, den Sportbetrieb im MRC schrittweise zu öffnen.

Am Rhein
wird zunächst das Ergometer-Training auf dem Bootsplatz und das Einer fahren in der „Breslau“ (ausschließlich für Geübte) möglich sein.

Das Ergometer-Training darf zunächst nur im Freien auf maximal 5 Geräten parallel erfolgen. Die Ergometer werden hierzu auf die vorbereiteten Markierungen auf dem Bootsplatz gestellt und unter Ergo1 bis Ergo5 in das elektronische Fahrtenbuch eingetragen (behördliche Vorgabe, um ggf. eine Kontaktverfolgung durchführen zu können). Auf eine Online-Voranmeldung wird verzichtet, solange keine längeren Wartezeiten entstehen. Vor und nach dem Training sind die Griffe gründlich zu säubern.

Interessenten für das Rudern in der „Breslau“ melden sich bitte vor der ersten Ausfahrt über ruderwart@mannheimer-rc.de bei unserer Ruderwartin Janine A. und sprechen nach der Freigabe die weitere Nutzung selbst untereinander ab.

Am Altrhein
ist für geübte, volljährige Einzelpersonen das Rudern im Skiff nach (einmaliger) vorheriger Kontaktaufnahme mit unserem Trainer und Materialwart Hans B. möglich (johannes.breitenbach@mannheimer-rc.de). Nach Zuteilung eines Einers und von Skulls erfolgt die weitere Terminabsprache durch die Nutzer selbst. Wir planen am Altrhein einen Trainingstag für weniger geübte Einer-Fahrer und Anfänger unter Anleitung eines Übungsleiters sowie das Ergometer-Training im Freien, analog zum Rhein. Hierfür bitten wir noch um etwas Geduld.

Die Jugendlichen werden zunächst in Kleingruppen bis maximal 5 Personen unter Aufsicht eines Übungsleiters im Einer aufs Wasser gehen können.

Für alle Aktivitäten gelten u.a. die folgenden Regeln:

  • Kein Betreten der Vereinsstätten bei typischen Krankheitssymptomen oder Kontakt zu einem Covid-19-Erkrankten innerhalb der letzten 14 Tage
  • Keine Nutzung der Sozialräume incl. Duschen oder anderer Räumlichkeiten, wie Fitnessräume, Ruderbecken oder Club-Raum
  • Gründliches Händewaschen vor jedem Betreten der Bootshäuser, insbesondere vor Nutzung des elektronischen Fahrtenbuches
  • Strikte Einhaltung des Mindestabstands von 1.5m (unter dieser Voraussetzung keine Pflicht für das Tragen einer Gesichtsmaske)

Alle geltenden Regeln und Vorgaben (siehe Downloads) werden auch per Aushang bekannt gemacht. Sie werden regelmäßig an die aktuelle Situation angepasst und sind strikt einzuhalten. Bei wiederholten oder gravierenden Verstößen kann der Vorstand ein vorübergehendes Hausverbot aussprechen.

Wir bitten die im Verein aktiven Mitglieder im Sinne eines reibungslosen Starts um ihre Mithilfe und wünschen viel Freude beim Sporttreiben im MRC.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 17.03.2020

Die Stadt Mannheim verschärft die Allgemeinverfügung vom 15.03., um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen: https://www.mannheim.de/de/nachrichten/corona-stadt-verschaerft-allgemeinverfuegung.

Die behördliche Anordnung sieht neben anderen Maßnahmen das Verbot von Versammlungen von mehr als 10 Menschen und die Schließung der Rheinwiesen vor.

Der Vorstand untersagt daher ab sofort alle Aktivitäten im MRC und bittet alle Mitglieder ausdrücklich, die Vereinsstätten bis auf Weiteres nicht aufzusuchen.

Sobald die Wiederaufnahme des Sportbetriebs möglich ist, werden wir über den Club-Verteiler und die MRC-Homepage informieren.

Passt auf Euch auf, bleibt optimistisch und vor allem gesund!

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 15.03.2020

Gerne kommen wir dem Wunsch mehrerer Mitglieder nach, den Umgang mit der Corona-Pandemie im Mannheimer Ruder-Club zu konkretisieren.

Die gesellschaftlichen Anstrengungen in der jetzigen Phase der Pandemie sind darauf ausgerichtet, die Verbreitung der Infektion zu verlangsamen und Risikogruppen (Ältere, chronisch Erkrankte) zu schützen.

Die in der Stellungnahme des DRV-Vorstandes maßgebliche Empfehlung an die Rudervereine, um diese Anstrengungen aktiv zu unterstützen, lautet:

Wir empfehlen allen Vereinen, zunächst auf Trainingseinheiten in geschlossenen Räumen auf engem Raum zu verzichten. Dies betrifft insbesondere Training in Kraft- und Ergometerräumen. Training sollte ausschließlich im Freien oder in gut gelüfteten Räumen, in kleinen Gruppen und unter Verzicht auf Körperkontakt erfolgen.

Was bedeutet das konkret im Mannheimer Ruder-Club?

1. Alle vom Verein organisierten Trainings in geschlossenen Räumen sind abgesagt

2. Der Vorstand bittet alle Mitglieder ausdrücklich, auf ein Training in geschlossenen Räumen zu verzichten.

3. Behördlichen Anordnungen, wie der Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim https://www.mannheim.de/de/node/143510 ist zu folgen.

4. Das Rudern auf dem Wasser in kleinen Gruppen ist unter strikter Einhaltung der allgemein bekannten Hygieneempfehlungen bis auf Weiteres möglich. Besondere Achtsamkeit ist u.a. im Bereich der Umkleideräume und beim Benutzen des elektronischen Fahrtenbuches erforderlich.

Der Vorstand bittet ältere und chronisch erkrankte Mitglieder bis auf Weiteres, die Vereinsstätten zu meiden.

Mitglieder mit den typischen Krankheitssymptomen (u.a. Fieber, Husten, Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen) werden dringend gebeten, die Vereinsstätten frühestens 7 Tage nach Abklingen aller Symptome wieder aufzusuchen.

Mitglieder, die sich in Hochrisikogebieten aufgehalten haben oder Kontaktpersonen zu nachgewiesenen Corona-Fällen sind, werden dringend gebeten, die Vereinsstätten nur bei fehlenden Krankheitssymptomen frühestens 14 Tage nach Rückkehr aus dem Risikogebiet bzw. nach dem letzten Kontakt mit dem Corona-Fall aufzusuchen.

Der Vorstand ist sich bewusst, dass die genannten Regelungen in einer sehr dynamischen Lage ständig angepasst werden müssen. Die Information der Club-Mitglieder erfolgt dabei über den Club-Verteiler und die MRC-Homepage.

Wir bitten um Verständnis, dass der Abstimmungsprozess innerhalb des Vorstands etwas Zeit benötigt.

Gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 14.03.2020

Der Vorstand des Deutschen Ruderverbandes hat die unter "Downloads" abrufbereite  Stellungnahme veröffentlicht, die unter anderem Empfehlungen für seine Mitglieder im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie enthält.

DIe Stellungnahme ist auch unter https://www.rudern.de/sites/default/files/downloads/coronavirus_-_stellu... abrufbar.

Der Vorstand des MRC schließt sich den Aussagen vollumfänglich an und bitte alle Mitglieder um Beachtung.

Sollte sich die Lage entscheidend verändern, werden wir über den Club-Verteiler und die Homepage informieren.

Wir wünschen allen Mitgliedern in dieser ungewöhnlichen SItuation alles Gute

gez. Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.