Umgang mit der Corona-Pandemie im MRC

Der Vorstand des MRC veröffentlicht hier regelmäßige Updates zum Umgang mit der Corona-Pandemie.


Update 24.08.2021

 

Die am 16. August 2021 in Kraft getretene Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/ak...) in Verbindung mit der am 22. August in Kraft getretenen Corona-Verordnung Sport (https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-sport) enthält weitreichende Änderungen, die im MRC ab 24.08. wie folgt umgesetzt werden.
 

Training und Aufenthalt in den Vereinsstätten

Training und Aufenthalt in allen Innenräumen ist bis zum 30.09.2021 nur geimpften, genesenen oder getesteten Personen gestattet, ab 01.10.2021 nur geimpften oder genesenen Personen (gemäß Verordnung zusammengefasst als immunisierte Personen).

Als immunisiert gelten Personen, die einen entsprechenden Nachweis erbringen können (s.u.)

Als getestet gelten Personen, die einen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vor Ort nachweisen können.

Als Innenräume gelten alle Räumlichkeiten, mit Ausnahme der Bootshallen.

Das Training in Innenräumen (Fitnessraum Rhein/Altrhein, Ruderbecken) ist ab 24.08. nur immunisierten Personen gestattet (bis zum 30.09.2021 auch getesteten Personen) und wird in einer Papierliste dokumentiert, mit der Angabe „immunisiert“ oder „getestet“.

Das Training in der Bootshalle am Rhein (Ergometer) ist bei geöffneten Türen und unter Einhaltung eines Mindestabstands von 5m allen Personen gestattet und wird im elektronischen Fahrtenbuch EFA dokumentiert.

Das Rudertraining auf dem Wasser ist allen Personen gestattet und wird im elektronischen Fahrtenbuch EFA dokumentiert. Alle Boote können bei vorliegender Materialfreigabe durch die Ruderwartin bzw. den Materialwart nach vorheriger Anmeldung / Reservierung in der Online-Liste uneingeschränkt genutzt werden (Reservierung entfällt im Jugend- bzw. Rennsporttraining).

Die Nutzung der Umkleiden und der sonstigen Sozialräume ist nur immunisierten Personen gestattet (bis zum 30.09.2021 auch getesteten Personen).
 
Für die Innenräume gelten folgende Besonderheiten:

-    Der Gang zur Toilette ist allen Personen gestattet (auch nicht immunisierten / getesteten), es besteht eine Maskenpflicht (s.u.)

-    Am Rhein ist der direkte Weg vom Eingang zur Bootshalle (und zurück) allen Personen gestattet (auch nicht immunisierten / getesteten), es besteht eine Maskenpflicht (s.u.)

-    Nicht immunisierten Schülerinnen/Schülern ist das Training und der Aufenthalt in allen Innenräumen gestattet, falls es sich um ein vom Verein organisiertes Gruppentraining handelt (unter diesen Voraussetzungen keine Nachweispflicht eines tagesaktuellen Tests)

-    Während des Gruppentrainings, an dem nicht immunisierte Schülerinnen/Schüler teilnehmen, haben keine anderen Personen Zutritt zu den jeweiligen Trainingsräumen, mit Ausnahme der zuständigen Übungsleiter.

 

Maskenpflicht

In allen Innenräumen besteht ab 24.08.2021 eine Maskenpflicht, außer während des Trainings, zum Essen bzw. Trinken und während des Umziehens / Duschens.

Darüber hinaus besteht in den Bootshallen und im Freien eine Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand von 1,5m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.

 

Nachweis der Immunisierung / eines negativen Tests

Der Nachweis einer abgelaufenen Infektion bzw. vollständigen Impfung kann gegenüber einem Funktionsträger (Vorsitzender, stv. Vorsitzender Sport, Schatzmeister, Ruderwartin, Wanderruderwartin, Schriftführer, Materialwart, Übungsleiter) erfolgen.

Nach erfolgtem Nachweis wird der Status „immunisiert“ in eine nicht öffentlich zugängliche, auf der MRC-Cloud hinterlegte Liste eingetragen. Ein Nachweis vor Ort ist damit nicht mehr erforderlich.

Der Nachweis eines tagesaktuellen, negativen Tests (akzeptiert bis zum 30.09.2021) erfolgt immer vor Ort und wird von den o.g. Funktionsträgern stichprobenartig kontrolliert.

Schülerinnen / Schüler werden lt. Corona-Verordnung regelmäßig in der Schule getestet und gelten damit allgemein als getestet.

 

Maßnahmen bei Zuwiderhandlung

Bei Zuwiderhandlung erfolgt zunächst eine mündliche Ermahnung durch o.g. Funktionsträger des Vereins.

Bei wiederholter Zuwiderhandlung erfolgt ein vorübergehendes Zutrittsverbot zu allen Sportstätten des MRC auf Beschluss des Steuerungskreises „Corona“.

 

Der Vorstand bittet um Beachtung, dass das Training in den Vereinsstätten des MRC auf eigene Verantwortung, bei Minderjährigen in der Verantwortung der Eltern erfolgt.

Wir hoffen, mit der Umsetzung der genannen Regelungen das gewohnte Sportangebot im Winterhalbjahr ermöglichen zu können und gleichzeitig das Gesundheitsrisiko für alle Anwesenden zu mimimieren.

 

Autor: Vorstand des Mannheimer Ruder-Club von 1875 e.V.

Datum: Dienstag, 24 August, 2021 - 16:23