Oster-Trainingslager Neckarelz

Am Gründonnerstag der Karwoche reiste eine kleine Delegation des Mannheimer Ruder-Clubs, zusammen mit den Rennruderern des Wormser Ruderclubs, in die Kreisstadt Mosbach nach Neckarelz, um den letzten Feinschliff vor den anstehenden Regatten vorzunehmen.

Das Trainingsrevier des RC Neptun Neckarelz bot mit insgesamt 13 Kilometern zwischen den Neckarschleusen abwechslungsreiche Bedingungen und Landschaften. Die Bedingungen wurden maximal ausgenutzt, um auf Insgesamt 213 geruderten Kilometern (je A-Junior) sowohl das Bootstellen auf welligen Stücken zu verbessern, als auch auf dem kurvigen Neckar das Steuern in Extremsituationen zu erlernen. Die geraden Stücke wurden dafür verwendet, um in Intervallprogrammen und auf Strecken die Rennfrequenzen für die Saison zu trainieren.

Während sich die A-Junioren Marvin und Jan Erik zusammen mit Samuel (Amicitia) und Lukas (Worms) auf das Riemenbootfahren im Zweier und im Vierer vorbereiteten, wurden mit den jüngeren Daniel und Louis besonders Strecken für den bevorstehenden Langstreckentest auf der Mannheimer Früh-Regatta geübt.
Bei jeder Einheit fleißig mit dabei war auch Milan, der sich nach nur 3 Wochen Rudererfahrung bereits mit ins Trainingslager traute und sowohl im Einer als auch im Doppelzweier mit Louis weit über hundert Kilometer Erfahrung dazu gewann und dabei große Fortschritte erzielen konnte.

Die Jugendherberge in Neckarelz bot uns neben der guten Verpflegung über die Osterfeiertage auch die Möglichkeit abends nach den Trainingseinheiten zusammen eine entspannte Runde Basketball zu spielen.   Marvin bereitete sich währenddessen fleißig auf die bevorstehenden Abiturprüfungen vor – viel Erfolg dabei!

Zusammen mit Coach Hans und seiner Frau Anne ging es zum Abschluss ins nahegelegene Mosbach, um das Trainingslager bei einer Kugel Eis ausklingen zu lassen. Vielen Dank für Eure Zeit, das Engagement und die Kugel Eis :-)!

Die restlichen zwei Tage bis zur Regatta im heimischen Mühlauhafen gilt es nun bestmöglich zu regenerieren, um sich mit maximalem Erfolg präsentieren zu können.

 

Autor: 
Jan Erik K.
Datum: 
Donnerstag, 25 April, 2019 - 22:24