Junioren-Regatta Köln 21./22. Mai

Der Fühlinger See in der Domstadt bot den aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Juniorinnen und Junioren an beiden Wettkampftagen beste Bedingungen.

Für die 17-jährige Paula war die Veranstaltung eine vielversprechende Zwischenstation vor der Internationalen DRV-Junioren-Regatta in Duisburg am Pfingstwochenende und den Deutschen Juniorenmeisterschaften, die vom 23. bis 26. Juni ebenfalls in Köln stattfinden.

Ihre beiden Rennen meisterte Paula bravourös. Der Doppelzweier zusammen mit Helena aus Karlsruhe präsentierte sich nach dem Tausch der Schlagposition gegenüber der Junioren-Regatta München nochmals verbessert. Gegen eines der starken deutschen Boote ließ das Duo von Beginn an den Zweier hervorragend laufen und verbuchte einen letztlich ungefährdeten Sieg. Im Einer gelang Paula ein Blitzstart mit mehr als einer Länge Führung bereits nach 100 absolvierten Metern. Auch in der Folge konnte sie das Rennen jederzeit in Ihrem Sinne gestalten und mit knapp zwei Bootslängen vor der Zweitplatzierten gewinnen.

Erste Erfahrungen auf der noch ungewohnten 2000m-Strecke sammelten Louis und Sebastian im Doppelzweier. Dies gelang am Sonntag mit Platz 3 bereits deutlich besser als noch am Vortag. Der abschließende Doppelvierer mit Lasse und Oliver aus den beiden Mannheimer Neckarvereinen entwickelte sich zu einem Bord-an-Bord-Kampf gegen die Kombination aus Bochum und Witten. Im Ziel fehlten gerade einmal sechs Zehntelsekunden zum ersten Erfolg bei den 17- und 18-Jährigen.

Nach weiteren zwei Wochen Vorbereitung steht die Junioren-Regatta Duisburg auf dem Programm. Für Paula geht es auf der zweiten Kleinbootrangliste der Saison dann schon um die Qualifikation für das Junioren-Nationalteam.

Autor: 
Clubzeitung des Mannheimer Ruder Club
Datum: 
Montag, 23 Mai, 2022 - 21:28