Hoch die Hände – Wochenende | Sternfahrt Otterstädter Altrhein

Am Karfreitag, dem 30.03.2018, machten sich Rudervereine der Region unter anderem aus Speyer, Worms, Frankenthal, Heidelberg, Ludwigshafen und natürlich Mannheim, auf zu einer gemeinsamen Sternfahrt von Speyer und Ludwighafen/Mannheim aus, in den Otterstädter Altrhein.

So ging es morgens früh, bei noch etwas wintergrauem Wetter aufs Wasser und je nachdem an welchem Verein gestartet wurde rheinaufwärts oder -abwärts. Der MRC startete mit acht mutigen Ruderern/Rudererinnen und einer nach einer Weile halb eingefrorenen Steuerfrau im Doppelachter “Wellenrutsch” gemeinsam mit einem Doppelvierer des LRV rheinaufwärts Richtung Otterstädter. Auf der Fahrt dahin (mit etwas Hochwasser) und mit dem Beweis, dass an Feiertagen eher mehr als weniger Berufsschifffahrt auf dem Rhein unterwegs ist, bewegte sich der “Wellenrutsch” doch recht fix durch das Kabbelwasser, sodass der MRC als erstes am Strand zur Mittagspause im Altrhein anlanden konnte. Empfangen wurden wir von einigen per Auto vorausgeeilten Kameraden und dem Organisator, Reinhold Eppel, aus Speyer.

Nun wurde beim lokalen Griechen gespeist und zum Unmut von dem einen oder anderen Traditionsliebhaber hierbei nicht auf den Gyros verzichtet (Karfreitag, sollte eigentlich ja kein Fleisch gegessen werden *hüstel*). Die Stimmung war herzlich und laut, so füllten wir auch mit zwei langen Tischreihen eigentlich das gesamte Lokal.

Nach der Stärkung und Bewunderung des Bierhaltesystems im Kirchboot der Speyerer Ruderer legte der MRC-Achter nach “rolfischer Art” aus der Rückenlage mit gehobenen Händen (Hände hoch – Wochenende), wieder gegen Heimat ab.

Vielen Dank an die RG Speyer für die Einladung und die tolle Organisation. Wir freuen uns auf die Wiederholung, mit hoffentlich noch mehr Vereinen bzw. Startpunkten, im nächsten Jahr!

Autor: 
Webredaktion des Mannheimer Ruder Club
Datum: 
Freitag, 30 März, 2018 - 21:27