Ergo-Cup Rhein-Neckar 16.2.2019

Alljährlich treffen sich Rennsportler aus ganz Süddeutschland in Ludwigshafen, um ihre Form auf dem Ruderergometer zu überprüfen. Der Ludwigshafener RV als Veranstalter bot den über 400 Teilnehmern auch 2019 wieder beste Bedingungen für einen aussagekräftigen Vergleich.

In guter Form präsentierten sich die beiden MRC-Junioren  Marvin und Jan Erik. Letzterer teilte sich sein Rennen perfekt ein, spurtete im ersten von zwei Läufen am Ende noch an Marvin vorbei und erzielte mit 6:46.3 auf der 2000m-Strecke die schnellste Zeit. Diese Leistung wurde im zweiten Lauf nur durch einen Starter von der RG Speyer getoppt, so dass im Gesamtklassement die Plätze 2 und 3 bei den 17- und 18-jährigen Leichtgewichten an den Club gingen.

Einen guten Eindruck in ihrem ersten Wettkampf dieser Art hinterließ  Maja bei den 15- und 16-jährigen Juniorinnen. Nach 1500m auf beachtlichem Niveau freute sie sich zusammen mit Trainer Johannes über den 7. Platz in der Leichtgewichts-Konkurrenz.

Weitere engagierte Leistungen zeigten in den Anfänger-Rennen über 500m Leo, Lukas-Justin, Gregor, Mihail, Ferdinand und Aggelos, alle über die von Fabian geleitete AG am Ursulinen-Gymnasium zum Rudern gekommen, bei den 15-/16-jährigen Junioren sowie Nicola bei den 17-/18-jährigen Juniorinnen.

Der von Gabriela komplettierte Schul-Vierer des Ursulinen-Gymnasiums bildete den erfolgreichen Abschluss der Veranstaltung, zugleich Auftakt zur letzten Phase des Wintertrainings.

Während beim Langstrecken-Test in Breisach am 16. März lediglich für Jan Erik und Marvin ein Start über die 6000m-Strecke geplant ist, wird es auf der Stadtachter-Regatta bei der MaRuBa am 6. April, Vergleichsmöglichkeiten für den gesamten MRC-Nachwuchs geben.

 

Autor: 
Clubzeitung des Mannheimer Ruder Club
Datum: 
Sonntag, 17 Februar, 2019 - 09:19