DM Kleinboot Krefeld 23./24. April

Ende April findet traditionell das Deutsche Meisterschaftsrudern im Kleinboot, verbunden mit der ersten nationalen Rangliste für die 17- und 18-jährigen Juniorinnen und Junioren über die 2000m-Strecke statt.

Die Regattabahn auf dem Elfrather See in Krefeld bot bei trockenem Wetter teilweise recht anspruchsvolle Bedingungen, mit seitlichem Wind, der im Laufe der Veranstaltung von Gegen- auf Mitwind drehte.

Der MRC war mit einer kleinen Delegation von zwei Sportlern angereist.

Für Paula ging es im Juniorinnen-Skullbereich darum, sich nach dem 2. Platz auf der DRV-Frühjahrslangstrecke in Leipzig im Kreis der Anwärterinnen für die Junioren- Nationalmannschaft zu etablieren.

Dies gelang ihr eindrucksvoll mit zwei Siegen im Vor- und Zwischenlauf. Auch das Finale A gestaltete sie nach einem beherzten Start souverän. Mit einer sehr guten taktischen Leistung fuhr sie einen letztlich ungefährdeten Sieg nach Hause und setzte damit ein erstes Zeichen in der noch jungen Saison.

Gemeinsam mit der Drittplatzierten, Helena vom Karlsruher RV Wiking, setzte Paula mit einem Erfolg im abschließenden Juniorinnen-Doppelzweier das Sahnehäubchen auf ein perfektes Wochenende.

Als nächste Herausforderung steht am 7./8. Mai die Internationale DRV-Juniorenregatta in München auf dem Programm, als erster Vergleich mit den umliegenden Rudernationen.

Bjarne tat sich im hochkarätigen Feld der Leichtgewichts-Skuller noch schwer. In seinen Qualifikationsläufen zu den insgesamt sieben Finalrennen war gegen die nationale Konkurrenz zunächst nur wenig zu holen.

Im Finale G zeigte er sich jedoch verbessert und konnte dieses Rennen auf dem zweiten Platz abschließen.

Autor: 
Clubzeitung des Mannheimer Ruder Club
Datum: 
Montag, 25 April, 2022 - 11:45