50km/h *hurra* heißt es bei der 2019er EUREGA

Alljährlich am ersten Samstag im Mai veranstaltete der Bonner Ruder-Verein 1882 e.V. am 4. Mai 2019 die EuropäischeRheinRegatta – kurz EUREGA. Gerudert wird stromabwärts auf dem Rhein von St. Goarshausen nach Bonn (100km) und von Neuwied nach Bonn (45km) vorbei an berühmten Burgen, romantischen Städtchen und dem Siebengebirge durch das ruderisch anspruchsvolle Mittelrheintal.

In diesem Jahr startete der MRC unüblich dünn besetzt mit nur einem C-Mixed Doppelvierer mit Steuermann in den Kampf. Gekämpft werden musste in diesem Jahr nicht nur gegen 75 Gegner aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland, sondern auch gegen die hiesigen Wetterbedingungen.

Schon auf der Anfahrt durch den Hundsrück verschreckte der Schnee am Fahrbahnrand einige Ruderer, die die EUREGA eher mit frühlingshaftem Wetter in Verbindung gebracht hatten. Das Wetter zum Startschuss in Neuwied versprach noch ideale Ruderbedingungen: Nicht zu warm, nicht zu kalt, kein Regen und kein Wind. Dieser Hoffnungsschimmer erlosch schnell. Bereits nach ca. 10km erwischte das MRC Boot mit dem Team-Namen „ROWmance“ die ersten Regenschauer. Kurz gefolgt von leichtem Hagel bis hin zu Sturmböen von 50 km/h. Die 50km/h-Witterung bewirkte, dass alle Boote in Schnitt mit einer Streckenzeit +20 Minuten langsamer als im Vorjahr ins Ziel kamen.

Dem Wetter und Steuermanövern der Gegner getrotzt, überholte Team ROWmance auf den letzten 15km das Boot der Uni Bonn und schob sich mit  zwei Minuten hinter dem Klassensieger auf den 2. Platz und belegte Rang 16 von 50 der Gesamtwertung.

Einen herzlichen Dank an unsere tapfere ehemalige Steuerfrau, Jutta H., die spontan einen Tag vor der Regatta als Ruderersatz rekrutiert wurde und ohne die diese Regatta für uns ins Wasser gefallen wäre, sowie das gemeinsame Bestreiten dieser Höllentour ganz ohne Training. An unsere mutige Ersatzsteuerfrau, Ulrike D., die sowohl Bojen als auch Gegner erfolgreich umsteuerte

Einen weiteren ganz besonderen Dank richtet das gesamte Team an unsere Fahrer Manuel C. und Gregor: Danke das ihr mit uns gefiebert habt und uns diese Fahrt ermöglicht habt.

thumb-großIMG-20190512-WA0021.jpg ​ thumb-großIMG-20190512-WA0013.jpg thumb-großIMG-20190505-WA0006.jpg ​ thumb-großIMG-20190505-WA0009.jpg thumb-großIMG-20190506-WA0005.jpg

Autor: 
Janine A. des Mannheimer Ruder Club
Datum: 
Montag, 6 Mai, 2019 - 15:40